BLEIBEN SIE GESUND

Schweizer Wasserwerke bestätigen!

Wasserwerke können Mikroverunreinigungen wie Mikroplastik, Medikamentenrückstände uvm.

nicht aus dem Wasser filtern.

 

Unzählige Experten warnen vor Gefahren der Verunreinigung von Wasser.

Das Wort "Grenzwerte" bestätigt, dass sich Schadstoffe im Wasser befinden.

 

TWG-QUELLWASSER ist frei von Schadstoffen, strukturiert, aktiviert und belebt.

Sie möchten mehr wissen?

 

 

Millionen Menschen trinken Wasser, das durch verschiedene Industriezweige, und auch durch den falschen Umgang mit chemischen Putz- oder auch Arzneimitteln in privaten Haushalten, verunreinigt wird.

 

 

Ob Röntgen-Kontraststoffe, Antibiotika, Antibabypille, oder Schmerzmittel,

in Grund-, Oberflächen- und Trinkwasser lassen sich etliche Arzneimittelrückstände nachweisen. Kläranlagen bestätigen, dass sie Medikamentenrückstände nicht filtern können. 

 

Nitrat erhöht das Krebsrisiko!

Nach den Erkenntnissen von Professor Peter Weyer von der University Iowa erhöht sich schon bei niedrigen Nitratkonzentrationen im Trinkwasser das Risiko, an Blasenkrebs zu erkranken. Die Ergebnisse seiner Studie sind in der Mai-Ausgabe des Fachmagazins "Epidemiology" erschienen.

Link zum Bericht von Welt 24.de

 


Einige Bakterien sind in der Lage einen Biofilm in den Rohrleitungsnetzen anzulegen, in denen sich Krankheitserreger vor chemischen Desinfektionsmitteln schützen. Somit ist es eine Tatsache, dass Infektionen, auch die Norovirus-Infektion durch das Trinken von ungefiltertem Wasser, ausgelöst werden können, und in Gemeinschaftseinrichtungen Verbreitung findet.

 

 

Viren können über das Trinkwasser übertragen werden!

Infektionen mit dem Norovirus werden meist durch Fäkalien ausgelöst. Diese sind häufig sogar in Lebensmitteln, und noch häufiger, im Trinkwasser enthalten.

 


Legionellen im Trinkwasser

Pseudomonaden gelten als Verursacher von Lungenentzündungen und Harnwegsinfekten, die besonders Menschen mit schwachem Immunsystem gefährlich werden können.

 

 

 

Kolibakterium (E.coli) Eine hohe Konzentration von Kolibakterien kann auch ein Fäkalindikator sein. Es verursacht u.a. Magen-Darm-Komplikationen, Blinddarmentzündungen und Bauchfellentzündungen.



Hautkrankheiten - Der menschliche Körper scheidet Verunreinigungen nicht nur durch Urin und Kot, sondern auch über unser größtes menschliche Organ, die Haut, aus. Menschen, welche zu Hautproblemen neigen – wie Akne, Abszesse oder Neurodermitis – sollten unbedingt auf sauberes Trinkwasser achten. Bereits Kleinkinder können Anzeichen durch häufiges Jucken der Haut aufzeigen.

Weltweit sind über 100.000 Arzneimittel und Medikamente im Umlauf. 80.000 davon alleine in den deutschsprachigen Ländern. Diese gelangen größtenteils ohne Umweltverträglichkeits-Prüfung tagtäglich in unseren Wasserkreislauf. Erwiesenermaßen können diese Schadstoffe nur zum Teil von den hervorragenden Wasserwerken herausgefiltert werden. Zu finden sind aber dennoch Blutfettsenker, Schmerzmittel, Antirheumatika, synthetische Hormone wie Estradiolaus Anti-Baby-Pillen, Nitrat,Schwermetalle, Uran, Pestiziden, Insektiziden, Fungiziden, Asseln, Bakterien, Keime, Kalk sowie die gesamte Pharmaapotheke, Antibiotika, Arsen, BisphenolA, Glyphosat und leider Millionen von weiteren chemischen- und petrochemischen Verbindungen.

 

Wenn Sie somit etwas für Ihre Gesundheit tun möchten, müssen Sie selbst dafür sorgen! 
AUCH WENN SIE DAS NICHT HÖREN MÖCHTEN! NIEMAND NIMMT IHNEN DAS AB!

 

Wasser speichert Informationen

 

Wasser ist mehr … Es hat sogar ein Gedächtnis

 

Das Wasser – Lebensquell für den menschlichen Körper!

Der menschliche Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser, bei der Geburt sogar zu 95 %. Wasser ist das einzige Lösungsmittel, für welches es keinen Ersatz gibt. Es löst Schadstoffe auf und entfernt Sie. Sowohl beim Putzen als auch im menschlichen Körper.

 

Wo es fehlt, stirbt der Mensch. Wo es krank ist, erkrankt der Mensch. Dadurch, dass der Mensch die Erde und die Natur malträtiert und ausplündert, wurde und wird weiterhin unkontrolliert auch der Quell des Lebens, dass Wasser verunreinigt.

 

Bei der Auswahl von Trinkwasser Filtern und Aufbereitungssystemen, ist von entscheidender Bedeutung, welche Qualität das Lösungsmittel Trinkwasser nach der Filterung besitzt!

 

Natürliches Quellwasser ist vital und energiereich. Es hat einen besonders weichen und milden Geschmack und seine ursprünglichen Leitfähigkeiten, die dazu führen, dass darin befindliche Mineralien freischweben. Diese Informationen vergisst das Wasser nie, auch dann nicht, wenn es durch Umwelteinflüsse stark in seiner Struktur verändert, durch Zusatzstoffe verunreinigt oder desinfiziert wird. Durch diese Einflüsse nimmt es allerding eine zerstörte kristalline Form an und verliert

an Lösungs-Eigenschaft.

 

Aus dem Wasserhahn kommt inzwischen nicht nur “Trinkwasser”, sondern mit ihm immer häufiger unerwünschte Begleitstoffe: Pestizide, Nitrate, Östrogene, Schwermetalle, Mikroplastik, radioaktive Substanzen, Gen-Bruchstücke, Parasiten, Keime, Bakterien und Viren, Arzneimittelrückstände, Reste von Pflanzenschutzmitteln wie z. B. DDT, und vieles mehr….

 

Die Selbstreinigungskraft des Wasserkreislaufes ist durch die vielen Verunreinigungen der Metall- der Chemischen- der Pharma- sowie der Landwirtschaftlichen Industrie, völlig überfordert. Das Wasser in der Natur hat keine Chance mehr, aus eigener Kraft zu gesunden. Selbst Kläranlagen können nur die gröbsten Verunreinigungen Heraus filtern. Alles was Letztendlich durch den Sandfilter rutscht, bleib im Wasser.

 

Wenn saures Wasser in den Boden eindringt, löst es giftige Elemente aus der Überdüngung durch die Landwirtschaftliche Industrie und schwemmt diese in das Grundwasser und somit ins Trinkwasser. Auf diese Weise werden auch Trinkwasserbrunnen verunreinigt.

 

Vor allem die Gülle aus der Massentierhaltung verseucht das Grundwasser mit Nitrat. Bald werden es wohl auch Gen-Rückstände sein, die biologisch nicht abbaubar sind.

 

Wir haben es verlernt, richtig zu trinken und verwechseln, dank der Werbung der Lebens- und Pharmaindustrie, Durst mit Appetit!

 

Wasser speichert Information und der Gesundheitswert, die heilende Wirkung des Trinkwassers hängt neben der Schadstoff-Freiheit (durch Trinkwasser Filtersysteme) auch in hohem Maße von seiner energetischen Qualität (Struktur der Wassermoleküle) und von seiner Fähigkeit, Informationen zu speichern, ab.

 

Es ist nicht nur entscheidend Trinkwasser zu reinigen und von Schadstoffen zu befreien, sondern, es ist von essentieller Bedeutung die Schadstoff-Information dem Wasser zu entziehen und es dann neu zu informieren – neu zu strukturieren.

 

Die Qualität des Wassers in unserem Körper ist für den Erhalt der Zellen verantwortlich! Das heißt, je höher die Qualität des Trinkwassers, desto besser kann es Stoffwechselreste beseitigen und die Zellen mit Lebensinformationen versorgen!

 

Dieses Trinkwasser, auch als dynamisiertes, belebtes oder kristallines Wasser bekannt und bezeichnet, ist im wahrsten Sinne des Wortes LEBENSWASSER! Unsere Zellen im Körper bestehen zu ca. 70% aus Wasser (intrazellulär) und ihr Lebensraum (extrazellulär) besteht ebenfalls aus Wasser, dessen Reinheit und Qualität entscheidet über Leben und die gesundheit unserer Zellen!

 

TWG Trinkwasserquellen sind am neuesten Stand der Technik und erfüllen alle erdenklich möglichen anforderungen um Ihnen gesundes Wasser aufzubereiten!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TWG - Trinkwasser Global I Satz- und Druckfehler vorbehalten I Alle Angaben beziehen sich auf Daten der Hersteller sowie unzählige Berichte zum Thema Trinkwasser - Wasser - Leitungswasser. Lektorin: Desiree Vauhara, E-Mail: vauhara@trinkwasser.global

Anrufen

E-Mail